MINTnews - Roche eröffnet neues Learning Center in Kaiseraugst

powered by RunKom GmbH
19.01.2015

MINTnews - Roche eröffnet neues Learning Center in Kaiseraugst

Optimale Bedingungen für die rund 300 Auszubildenden. Roche hat heute in Kaiseraugst ein neues Learning Center eröffnet. Neben einer optimalen Infrastruktur für die Lernenden befindet sich in dem Learning Center ein nach neustem Stand eingerichtetes Schullabor, das in dieser Form in der Schweiz einzigartig ist. Die Investitionen in das Gebäude belaufen sich auf rund 86 Millionen Schweizer Franken.

Die Berufsausbildung bei Roche hat eine lange Tradition. Mit der Investition

in das Learning Center bekennen wir uns klar zur eigenen Ausbildung von

Fachkräften am Standort Basel/Kaiseraugst, sagt Jürg Erismann, Leiter

Standort Basel/Kaiseraugst. „Exzellent ausgebildete und motivierte

Mitarbeitende sind die Basis für den Geschäftserfolg.“

 

Die Lernenden werden in dem neuen Gebäude modernste Labor- und

Werkstattinfrastruktur vorfinden. Mit dem neuen Schullabor bietet Roche

zudem Kindern und Jugendlichen die Chance, die Begeisterung für

naturwissenschaftliche und technische Berufe zu entdecken. In dieser Form

und in der Qualität der Ausstattung ist dies ein wegweisendes Projekt für

die Region und die ganze Schweiz.

 

Der Landammann und Vorsteher des Departements Volkswirtschaft und Inneres

des Kantons Aargau, Dr. Urs Hofmann, äussert sich positiv zu den

umfangreichen Investition von Roche in Kaiseraugst. „Bildung ist der

wichtigste Rohstoff der Schweiz. Deshalb ist es eminent wichtig, dass wir

den Nachwuchs auf allen Ebenen fördern. Unternehmen, die dies erkennen und

in Bildung investieren, denken langfristig und handeln nachhaltig. Roche

nimmt diese Verantwortung in vorbildlicher Art wahr.“

 

Berufsausbildung bei Roche

Roche bildet seit 1957 junge Menschen in unterschiedlichen Berufen aus.

3.500 Lernende in mittlerweile 14 verschiedenen Berufen wurden seit 1957 bei

Roche in Basel/Kaiseraugst ausgebildet. Jedes Jahr beginnen rund 100

Jugendliche eine Ausbildung am Standort Basel/Kaiseraugst. Die Erfolgsquote

an der Lehrabschlussprüfung beträgt 98,5 Prozent. Roche hat das duale Modell

der Schweizer Berufsbildung ausgebaut und bildet heute nach dem trialen

Modell aus. Dabei teilen sich drei Bildungspartner – die interne Werkschule,

die Linienausbildungsplätze und die staatliche Berufsfachschule – die

Aufgabe der Berufsbildung. Im globalen Vergleich ist dieses Bildungssystem

einmalig und ein Hauptgrund für die erfolgreiche Berufsbildung bei Roche.

Mit verschiedenen Programmen nach der Ausbildung stellt Roche zudem sicher,

dass den Lernenden der erfolgreiche Übergang in die Berufswelt gelingt.

 

Das neue Schullabor zur Förderung der MINT-Berufe

Neben der Infrastruktur für die Lernenden und einem eigenen Stockwerk für

die Erwachsenenbildung bietet das neue Learning-Center ein Schullabor zur

Frühförderung der MINT-Berufe (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft,

Technik). Mit dem Schullabor setzt Roche in der Schweiz Massstäbe bei der

Förderung der MINT-Berufe. In der Qualität der Ausstattung und der

fachlichen Betreuung ist das Roche-Schullabor einzigartig in der Schweiz.

Mit dem Schullabor möchte Roche bei Kindern und Jugendlichen das

Forscherdenken gezielt fördern und ihnen erste praktische Erfahrungen mit

Naturwissenschaften, Technik und Informatik ermöglichen.

 

Medienkontakt:

F. Hoffmann-La Roche AG

Medienstelle Roche-Gruppe

CH-4070 Basel

Switzerland

roche.mediarelations@roche.com


Im Internet recherchierbar unter:
- www.swiss-press.com
- www.pressemappe.ch
- www.help.ch


Ueber F. Hoffmann-La Roche AG:

Roche mit Hauptsitz in Basel, Schweiz, ist als führendes, forschungsorientiertes

Unternehmen spezialisiert auf die beiden Geschäfte Pharma und Diagnostics. Als

weltweit grösstes Biotech-Unternehmen entwickelt Roche klinisch differenzierte

Medikamente für die Onkologie, Virologie, Entzündungs- und

Stoffwechselkrankheiten und Erkrankungen des Zentralnervensystems. Roche, ein

Pionier im Diabetesmanagement, ist auch der weltweit bedeutendste Anbieter von

In-vitro-Diagnostik und gewebebasierten Krebstests. Medikamente und Diagnostika,

welche die Gesundheit, die Lebensqualität und die Überlebenschancen von

Patienten entscheidend verbessern sind das strategische Ziel der

personalisierten Medizin von Roche.

 

2009 beschäftigte Roche weltweit rund 82’000 Mitarbeitende und investierte fast

10 Milliarden Franken in die Forschung und Entwicklung. Der Konzern erzielte

einen Umsatz von 49,1 Milliarden Franken. Genentech, USA, gehört vollständig zur

Roche-Gruppe. An Chugai Pharmaceutical, Japan, hält Roche die

Mehrheitsbeteiligung.


Pressekontakt:
Roche