Projekte und Konzepte zur Förderung von Frauen in MINT-Berufen

powered by RunKom GmbH
18.08.2014

Projekte und Konzepte zur Förderung von Frauen in MINT-Berufen

Landesinitiative „Frauen in MINT-Berufen“
Projekte und Konzepte zur Förderung von Frauen in MINT-Berufen

Um Frauen in MINT-Berufen langfristig im Unternehmen zu halten, müssen Arbeitgeber Karrierebedingungen bieten, die der Lebenswirklichkeit von Frauen Rechnung tragen und sowohl die Vereinbarkeit von Beruf und Familie als auch berufliche Aufstiegschancen ermöglichen. Berufliche Weiterentwicklung und familiäre Verantwortung müssen kein Widerspruch sein: Spezielle Angebote und Maßnahmen für Frauen zur Karriereentwicklung und der Frauenanteil in Führungspositionen sind wichtige Indikatoren für familienfreundliche Unternehmen.

Das ist die Landesinitiative: Mit dem Ziel der wachsenden Fachkräftelücke entgegenzuwirken und mehr Mädchen und Frauen für MINT-Berufe zu begeistern, hat die Landesregierung von Baden-Württemberg die Landesinitiative „Frauen in MINT-Berufen“ ins Leben gerufen. Dabei arbeitet die Landesinitiative eng mit einem breiten Netzwerk aus rund 40 Partnern aus Ministerien, Arbeitgeberverbänden, Unternehmen, Gewerkschaften, Arbeitsagenturen, Frauennetzwerken, Hochschulen und weiteren Kooperationspartnern zusammen.

Die Landesinitiative setzt an unterschiedlichen biographischen Schnittstellen an, damit Mädchen und Frauen ihr Interesse für MINT bewahren und langfristige berufliche Perspektiven entwickeln. So fördert die Landesinitiative Informationsveranstaltungen und Aktionstage für Schülerinnen und weibliche Auszubildende im gewerblich-technischen Bereich, führt Kompetenzworkshops für Unternehmen durch und unterstützt Projekte für den beruflichen Wiedereinstieg von Frauen.

Besuchen Sie uns auf der MINT Convention am Gemeinschaftsstand „Female MINT Careers“. 


Website: www.mint-frauen-bw.de
Facebook: MINT.Frauen.BW